Lymphödem gewichtsreduktion

Im späteren Verlauf der fortschreitenden Erkrankung können auch Nacken, Unterarme und Unterschenkel betroffen sein.Bei Typ 3 sind das ganze Bein bis zu den Knöcheln, vermehrt auch die Ober- und Unterarme betroffen.Die Fettlappen können Ausmaße erreichen, bei der sich auch Störungen des Gangbildes und Belastungen der Gelenke manifestieren können.Bei Typ 4 reichen die Schwellungen über die kompletten Arme und Beine.Diese können von der Orangenhaut (Cellulite) über die so genannten Matratzenhaut, bei der großflächige, unregelmäßig schwammige Schwellungen auftreten, bis zur Ausbildung lappenartiger Fettwülste und eventuell begleitenden Hauterscheinungen wie darunter liegende Entzündungen oder Pilzbefall (Intertrigo) reichen.Häufig stehen das Lymphödem und das Lipolymphödem auch in Verbindung mit anderen Gefäßkrankheiten und -veränderungen, zum Beispiel Besenreiser und Varizen (Krampfadern).Durch die Kombination von Unterdruck und einem "Spaziergang" auf diesem Laufband erhöht sich die Durchblutung gezielt in den Problemzonen.Eine Häufung der Neuerkrankungen erfolgt nach der Pubertät, in Schwangerschaften oder nach dem Eintreten der Wechseljahre.

Weitere Symptome: Die mangelnde Durchblutung und Versorgung der Haut führt neben Schmerzen und hoher Druckempfindlichkeit zu Hautbildveränderungen.Typ 1 kennzeichnet sich durch eine mehr oder weniger auffällige, ungewöhnliche Fettverteilung mit Konzentration auf den Bereich des Gesäßes, der Hüften und der Oberschenkel.Es besteht ein fließender Übergang zu Typ 5, bei dem begleitende Komplikationen auftreten und auch Hände und Füße betroffen sind.Als Ursachen für das Lipödem werden sowohl hormonelle sowie auch Stoffwechselfaktoren (Übergewicht) vermutet. Einteilung: Die Einteilung des Lipödems erfolgt in verschiedene Schweregrade und wird nach Typen gegliedert.Durch die Störung des Lymphabflusses können Lymphödeme auftreten. Ursachen: Von dem trivial auch als Reiterhosensyndrom bezeichneten Krankheitsbild sind fast ausschließlich Frauen betroffen.


Kommentar