Idealgewicht 3d youtube

Hier müssen Sie einzig Ihre Größe und Ihr Gewicht angeben, schon wird Ihr persönlicher BMI-Wert berechnet.Da ihre antrainierte Muskelmasse schwerer als Fettgewebe ist, können sie einen erhöhten BMI aufweisen und fälschlicherweise als übergewichtig eingestuft werden.Liegt Ihr Wert über 25, sollten Sie abnehmen, da Übergewicht die Entstehung zahlreicher Krankheiten begünstigen kann.Deshalb wäre eine zusätzliche Messung des Bauchumfanges sinnvoll. Auch bei sehr kleinen oder sehr großen Personen hat der BMI nur beschränkte Aussagekraft. Denn die gesundheitlichen Probleme, die mit Adipositas verbunden sind, können die Lebenserwartung stark beeinflussen.Mit den erlaubten 1 200 Kilokalorien pro Tag kann man satt werden.Auf der einen Seite können schwere Krankheiten wie etwa Krebs und AIDS dazu führen, dass die Ernährung nicht mit dem Bedarf an Energie und Nährstoffen Schritt halten kann. Weil der BMI bestimmte Faktoren nicht einbezieht, steht er seit einigen Jahren vermehrt in der Kritik.Der BMI gibt auch keine Auskunft über die Verteilung des Körperfetts, die das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen beeinflusst. Ebenso können Personen mit einem breiten Körperbau ohne sichtbare Fettleibigkeit einen erhöhten BMI aufweisen.Die Krankenkasse AOK bietet Ihnen kostenlos einen BMI-Rechner an.Hierzu zählen unter anderem Typ 2 Diabetes, Bluthochdruck oder andere Herz-Kreislauferkrankungen (z. Herzinfarkt, Koronare Herzkrankheit, Schlaganfall, Atherosklerose). Liegt Ihr BMI über 30, ist aus gesundheitlichen Gründen eine Gewichtsreduzierung dringend notwendig.Die „Idealdiät“ der beiden Ernährungswissenschaftler Michael Hamm und Friedrich Bohlmann vereinigt zwei neuere Diätprinzipien: wenig Fett und Glyxkost, kohlenhydratbewusstes Essen.Dahinter steht die Theorie vom glykämischen Index, kurz Glyx. Die „grünen“ Rezepte sollen in der ersten Diätphase einen raschen Abnehmerfolg garantieren.Der Body Mass Index gilt beispielsweise nicht für Menschen, die intensiv Kraftsport betreiben.


Kommentar