Haare schneiden kräftiger haarwuchs ursache

"Brünette und Schwarzhaarige liegen dazwischen."Im Durchschnitt verliere jeder Mensch zwischen 50 und 100 Haare pro Tag, sagt der Friseurmeister Thomas Vetterlein, Vorstandsmitglied im Bundesverband der Zweithaarspezialisten.Auf dem Kissen, in der Dusche oder auf dem Boden im Bad – überall liegen Haare.Zwischen 50 und 100 Haare pro Tag verliert ein Mensch in der Regel."Das ist aber nur bedingt richtig", stellt Cikotic klar.Die Ursachen können laut Schwichtenberg sehr verschieden sein. Bei einem kreisrunden Haarausfall gibt es am behaarten Kopf eine oder mehrere kreisrunde kahle Stellen.Seidig glänzend soll es sein, voll und noch dazu von kräftigem Wuchs: Eine üppige Haarpracht auf dem Kopf gilt als Schönheitsideal.Dass sie ausfallen, ist normal und oft kein Anlass zur Sorge.Welche Ursachen dahinterstecken und was dagegen helfen kann.Kommt es zu einem übermäßigen Haarausfall, dann kratzt das häufig gewaltig am Selbstbewusstsein des Betroffenen.Normalerweise bleiben die Haarwurzeln in der Kopfhaut, sodass das ausgefallene Haar zügig wieder nachwächst, ergänzt Nusret Cikotic vom Bundesverband Deutscher Apotheker.Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick:"Jeder Mensch hat im Schnitt zwischen 80.000 und 150.000 Haare auf dem Kopf", sagt der Hautarzt Uwe Schwichtenberg aus Bremen. Die meisten Haare auf dem Kopf haben Blonde, die wenigsten Rothaarige."Eventuell kann es auch helfen, ausgefallene Haare im Einzelnen zu zählen", empfiehlt Vetterlein.


Kommentar