Abnehmen tipps für die beine rasieren

Wird die ausreichende Sauerstoffversorgung unterbunden, reagiert das Denkorgan sehr schnell empfindlich und es tritt zunächst Bewusstlosigkeit ein.War die Blutzufuhr nur kurz unterbrochen, ist das nicht weiter schlimm und der Betroffene kommt schnell wieder zu sich.In diesem Fall reagiert der Nervus vagus verstärkt.Man kann eine Synkope nach der Art ihrer Entstehung in verschiedene Kategorien einteilen: Hierbei handelt es sich um eine Synkope, die durch eine zu starke Reflexantwort des Körpers entsteht.Hinter dem medizinischen Fachausdruck verbirgt sich die Beschreibung für eine plötzlich einsetzende Ohnmacht, die aber nur kurz andauert.Tatsächlich hat der Kreislauf, also die Blutzirkulation in den Gefäßen, immer mit dem Auftreten einer Synkope zu tun.Das grenzt die Synkope gegenüber anderen Formen der Bewusstlosigkeit ab.Dauert die Minderdurchblutung des Gehirns hingegen länger, etwa bei einem Herzstillstand oder einem Schlaganfall, kann dies schwerwiegende Schädigungen zur Folge haben wie zum Beispiel Lähmungen oder geistige Störungen.

Manchmal kann schon zu schnelles Aufstehen aus dem Liegen genügen, aber auch ernst zu nehmende Herzprobleme können hinter einem unvermittelten Kreislaufkollaps stecken.In jedem Fall sollte eine Synkope ärztlich abgeklärt werden, um der Ursache nachzugehen.Eine Synkope (umgangsspr.: Ohnmacht) ist ein Erlebnis, das bei Betroffenen Spuren hinterlässt.Umgangssprachlich wird eine Synkope häufig auch als Kreislaufkollaps bezeichnet.Wer schon einmal urplötzlich umgekippt und nach einigen Sekunden Bewusstlosigkeit verwirrt wieder zu sich gekommen ist, der vergisst das so schnell nicht.


Kommentar