Abnehmen neues leben kuhn

Mediziner unterscheiden sogenannte Keimstrang-Stroma-Tumoren von Krebs, der aus den Eierstockzellen selbst entsteht.Bösartiger Eierstockkrebs bildet schnell Tochtergeschwüre, sogenannte Metastasen.Die Krankheit verläuft in vier Stadien, die nach der sogenannten FIGO-Klassifikation eingeteilt werden: Meist sind ältere Frauen nach den Wechseljahren von der Krankheit betroffen. Lebensjahr tritt nur selten ein Ovarialkarzinom auf. Ovarialkarzinom) ist ein bösartiger Tumor der Eierstöcke.Über Blut- und Lymphbahnen können aber auch Leber, Lunge, Brustfell oder Lymphknoten befallen werden.Diese breiten sich vor allem innerhalb der Bauchhöhle und des Bauchfells aus.Diese Tumorform entwickelt sich aus embryonalen Keimsträngen.Hier erfahren Sie alles Wichtige über Eierstockkrebs.

Eierstockkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane nach dem Brustkrebs.Der Krebs wird oft erst in einem fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung entdeckt, wenn sich der Tumor bereits in der Bauchhöhle ausgebreitet hat.Ein Tumor am Eierstock verursacht deshalb meist erst im fortgeschrittenen Stadium Symptome und wird häufig spät bemerkt.In rund 50 Prozent der Fälle befällt der Krebs beide Eierstöcke.Das Risiko steigt mit dem Alter – meist sind Frauen nach den Wechseljahren betroffen.


Kommentar