Abnehmen goslar aktuell

Der VCD Wolfenbüttel hatte sich auf dem Wolfenbütteler Umweltmarkt 2014 - unterstützt von zahlreichen Passanten - dafür eingesetzt, die Tagestickets flexibler und vor allem preisgünstiger zu gestalten. Januar 2015 Pressemitteilung zum "Regionalbahnkonzept 2014+" von VCD, BUND, AG Mobilität und Verkehr, braunschweiger forum e.Im Kalten Tale sei der Schutzstreifen nicht das geeignete Mittel. Seit Anlegung des Schutzstreifens gibt es mehr und mehr kritische Situationen für Radfahrer.Am Rosenwall ist auf einen Schutzstreifen zu verzichten“, fordert Kracht. 7 000 mal mit dem Fahrrad das Kalte Tal hoch und hinunter gefahren.V., Umweltzentren Braunschweig und Wolfenbüttel) widersprachen Landesverkehrsminister Olaf Ließ.Diese Breite aber, so Vorstandskollege Manfred Kracht, müsse unbedingt mit einem Abstand zum Gehweg, zur Gosse, der Fahrradlenkerbreite und dem Mindestabstand zu parkenden Autos beachtet werden.Dieser hatte am erklärt: "Die Region ist nun gut aufgestellt, was den Schienenverkehr anbelangt".Nur so könne das Unfallrisiko gemindert werden, stellt Zimmermann fest. Bisher gab es lediglich Tickets für eine Person oder für 5 Personen. Oktober 2015 Pressemitteilung zu Fahrradschutzstreifen Gefahr durch Schutzstreifen? "Kritik und Uneinigkeit über Fahrradschutzstreifen". „Kein Wunder", so Martin Zimmermann, VCD-Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Wolfenbüttel, "die Vor- und Nachteile des sogenannten Schutzstreifens, auch Angebots- oder Suggestivstreifen genannt, werden von jedem einzelnen unterschiedlich gesehen. Das sind aktuelle Schlagzeilen in der örtlichen Presse.

Das trifft auch auf den Angebotsstreifen auf der Dr.-Heinrich-Jasper-Straße zu.V., Umweltzentren Braunschweig und Wolfenbüttel Region Braunschweig Umwelt- und Verkehrsverbände kritisieren die bisherige Umsetzung des Regionalbahnkonzeptes Einen Monat nach Fahrplanaufnahme im "Regionalbahnkonzept 2014+" ziehen die Umwelt- und Verkehrsverbände in Brauschweig und Wolfenbüttel eine erste Bilanz. Robert Slawski vom BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz) ist sich mit den übrigen Teilnehmern des Verbändeforums einig, wenn er feststellt: "Zwar ist eine erste deutliche Verbesserung im regionalen Bahnangebot erreicht, aber mindestens ebenso umfangreiche Maßnahmen müssen noch folgen.Träger des "Regionalbahnkonzeptes 2014+" ist der Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB).Manfred Kracht, VCD Wolfenbüttel, machte deutlich, dass weitere Investitionen erforderlich sind, um ein öffentliches Verkehrssystem zu etablieren, das dem zweitgrößten städtischen Ballungsraum in Niedersachsen wirklich gerecht wird.„Im Bereich von Parkplätzen muss der Streifen unterbrochen werden.


Kommentar